Osterlager Tag 7

Direkt nach dem Frühstück ging es ans Sachen packen. Sobald die Kinder damit fertig waren, halfen sie den Betreuern dabei, das Haus übergabefertig zu machen. Anschließend spielten alle zusammen noch eine Runde Ninja. Als die ersten Eltern kamen, bildeten wir ein letztes mal in dieser aufregenden und ereignisreichen Woche einen Kreis und verabschiedeten uns mit ein paar letzten Worten voneinander.

Noch bei der Verabschiedung kam Vorfreude über ein Wiedersehen im Sommer auf. Die Abholung verlief problemlos. Es wurden leider ein paar Sachen der Teilnehmer zurückgelassen, die ihren Besitzer suchen. Falls sie etwas vermissen, meldet euch doch bitte bei uns. Erreichbar sind wir unter folgenden Kontaktdaten:

Tel.: +49 1512 9185545 oder E-Mail: kontakt@feerev.de

Osterlager Tag 6 – Nemos Reise nach Hause

Da wir heute früh weder Nemo noch einen anderen Meeresbewohner antreffen konnten, beschlossen wir, uns die Wartezeit damit zu verbringen, im schönen Sonnenschein das ein oder andere zu basteln. Vom Türschmuck über Origami-Hasen bis zu Flaschenozeanen; der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt.

Nach dem Mittagessen tauchte Nemo dann endlich wieder auf und erinnerte uns nochmal daran, was wir diese Woche alles erlebt und entdeckt haben. Allerdings stellte er auch fest, dass er ganz schön weit von seinem Zuhause entfernt ist. Daher bat Nemo die Kinder, ihn bei der Rückreise zu unterstützen, da er unbedingt zuhause sein wollte, bevor seine Eltern zurück sind.
In Teams wurden Fragen rund ums Thema Meer beantwortet und kleinere Aufgaben bewältigt, wie zum Beispiel das Lösen eines Puzzles. So erspielten wir uns die nötige Energie, um den Weg nach und nach zu meistern und Nemo sicher in die Heimat zu bringen.

Diesen Erfolg feierten wir am Abend mit unserer altbekannten hauseigenen Disco, die zum Ende der Woche noch einmal ein richtiges Highlight darstellt.
Nun sind wir gespannt, ob wir morgen Nemos Eltern nochmal treffen und alles gut geklappt hat.

Osterlager Tag 5 – Schwimmen wie Nemo

Juhu wir sind die Eisbären los! Nachdem wir gestern unseren Sieg über die Eisbären feierten, beschenkte uns Nemo mit einem Tag im Schwimmbad. Mit dem Reisebus begaben wir uns auf den Weg zu Spaß und Spiel, um unsere Schwimmfähigkeiten zu verbessern. Um für diesen spaßigen Tag genügend versorgt zu sein, wurden wir von unserer Superküche mit leckeren Lunchies verwöhnt. Im Schwimmbad angekommen durften wir feststellen, dass es neben zwei tollen großen Becken auch eine Rutsche, ein Wasserpilz und ein Strudel gab. Ausgelaugt von diesem anstrengenden Tag fuhren wir zum Abendessen zurück ins Haus.

Da die Kinder nach dem Schwimmbadbesuch schon relativ müde waren, wurde ihnen nach dem Abendessen die Wahl gestellt, in der großen Gruppe Werwolf, oder auf den Zimmern ein paar kleine und kurze Minispiele zu spielen. Demnach wurde der Tag aufgrund der Anstrengung etwas früher beendet, damit die Kinder nochmal gut ausgeschlafen und frisch erholt den letzten Tag antreten können.

P.s.: Vor lauter Spaß haben wir im Schwimmbad leider keine Fotos gemacht.